Patentdaten

Wie in der Patentstatistik üblich, wurde sogenanntes Fractional Counting auf Ebene der Patentfamilien angewendet:

  • Eine Patentfamilie fasst alle Patentanmeldungen zusammen, die zur selben Erfindung gehören (so kann z.B. eine Erfindung an unterschiedlichen Patentämtern angemeldet werden - in so einem Fall wird nur 1 Patent gezählt).

  • Wird ein Patent von mehreren Organisationen/Personen angemeldet, die sich in unterschiedlichen Regionen befinden, so wird das Patent für Region anteilig gezählt, d.h. mit dem Faktor (Anzahl Anmelder aus der Region)/(Anzahl unterschiedliche Anmelder) gewichtet. Hat ein Patent z.B. vier Anmelder, von denen 3 in der MRN und 1 außerhalb der MRN angesiedelt sind, so geht das Patent mit dem Wert 0,75 in die Auswertung für die MRN ein.

  • Die Auswertung nach Technologiefeldern erfolgt über die IPC-Klassen, die einem Patent zugeordnet wurden. Patente können dabei eine große Zahl unterschiedlicher IPC-Klassen erhalten und dementsprechend mehreren Technologiefeldern zugeordnet werden. Weist ein Patent mehrere Technologiefelder auf, so wird die Anzahl der Patentanmeldungen je Feld mit dem Faktor 1/(Anzahl unterschiedliche Technologiefelder) gewichtet. Das bedeutet, dass die Summe der Patentanmeldungen je Technologiefeld der Anzahl der Patentanmeldungen insgesamt entspricht

Daten und Ressourcen

Zusätzliche Informationen

Feld Wert
Quelle Nicht vorhanden
Zuletzt aktualisiert April 11, 2022, 11:40 (UTC)
Erstellt April 5, 2022, 12:03 (UTC)
Jahr 2018
source Patstat, Berechnungen des ZEW